Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Rudie & Oooh!! - Riddim

09.07.2009

Mit ein bisschen Verspätung!! :)

 

Ohren gespitzt Leute, zwei neue Riddims aus dem Hause Supersonic dürften
demnächst die Tanzhallen zum kochen bringen. Beide Riddims wurden von Jr. Blender
produziert und die 15 Tunes starke Selection „Oooh“ wird auf dessen Label „Blenders
Finest“
erscheinen. Auf dem Supersonic Label erscheint „Rudie – a massage to you“ mit
12 Tunes.

Bei „Rudie – a massage to you“ besinnt man sich auf die Ursprünge von Dancehall und
Reggae. Dr. Ring Ding stellt auf seinem Tune „My Roots and my Culture“ klar: „Without
Reggae there is no Dancehall, and without Ska there is no Reggae“ und textet gekonnt
von seinen Wurzeln im Ska. Der Riddim ist ein Remake des Klassikers „Rudy, A Message
to You“ von Dandy Livingstone aus dem Jahr 1967, welcher knapp 10 Jahre später von
der Britischen Ska-Legende „The Specials“ gecovert wurde.
Der Rocksteady Hit wurde von Jr. Blender ordentlich aufpoliert und kommt deutlich
schneller daher als das Original. Neben Altbekannten wie dem Doktor und dem General
sind auf der Selection Trinis, Italiener, Jamaikaner und der Tübinger Spruddy mit dabei.

 

Trackliste Rudie Riddim:
Bunji Garlin – Helpless Child
Degree – I Can’t Stop Loving You
Mojo Morgan – Rude Bwoy
Fayann Lyons – Lonely Girl
Levy Myaz – Take It Easy
Marlon Asher – It’s Been A Long Time
Benjai – Keep it Coming
Dr. Ring Ding – My Roots And My Culture
Spruddy – What A Joy
Gioman – Anche Quando
Nico Royal – Talking To You
Brusco – Raper

 

 

Der zweite Riddim „Oooh!“ kommt im Roots Gewand und erzeugt eine schöne
Atmosphäre durch den Einsatz von Bläser. Man freut sich über die Internationale
Besetzung. Dr. Ring Ding und Spruddy sind wieder mit dabei. Der Schweizer Phenomden,
denn pfiffige Soundbowys und Selectors schon länger auf dem Schirm haben sollten,
überzeugt wie immer mit schwizer Patwa, diesmal mit seinem Landsmann Lee Everton.
Für Italien treten Killa Cat, Brusco und Kalafi an, und aus Jamaica hat man Lutan Fyah,
Elijah Prophet und Perfect verpflichtet. Letzterer dichtet kurzerhand den Pop Hit „I kissed a
Girl“ in „I smoked a Spliff“ um, und macht einfach nur Spaß.

 

Trackliste: Oooh! Riddim – Blender’s Finest
Lutan Fyah – Mr. Outlaw
Perfect – I Smoked A Spliff
Jr. Cat – Pressure
Elijah Prophet – I Don’t Feel Your Love
Joggo – See It In Your Eyes
Spruddy – The Man I Could Be
Phenomden & Lee Everton – Noed Gnueg
Dr. Ring Ding – My Love Is Right
Ras Pilot – He Is Who He Is
Royal Joseph – Israelites
Musique – Missing You
Killa Cat – Solo Tu
Brusco – Superstar
Kalafi – On The Road
Kaya Warriors – Caribbean Love


Beide Riddims dürften uns den Sommer über begleiten und erscheinen am 17. April 2009
als 7inch und digital auf allen gängigen Plattformen.
Den Megamix kann man sich vorab schon mal auf der Myspace Seite von Supersonic
anhören.
www.myspace.com/supersonicsoundsystem und www.myspace.com/blendersfinest

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr