Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Million Stylez Interview 2013

29.06.2013

Am 24.5.2013 trafen wir uns mit einem leicht angespannten Million Stylez im Backstage des Bi Nuu Clubs über sein Tourbusiness, sein Hang zu Schweden und seine aktuellen Projekte zu sprechen. 

Hi Million, du hast heute eine Show im Berliner Binuu Club gespielt. Wie lange bleibst du in unserer Stadt und hast du schon etwas von Berlin gesehen?

 
Million Stylez:
Ich bin heute gelandet und bleibe leider nur bis morgen. Darum habe ich nur die Location, mein Hotel und ein indisches Restaurant gesehen, aber das war wirklich gut!

 
Also ganz normaler Touralltag...bist du im Moment auf großer Tour? Ich hab dazu leider keinerlei Informationen gefunden.

 
Million Stylez:
Nein, das Ding ist, ich arbeite anders. Ich mache meine Shows an den Wochenenden. Ich spiele jeden Freitag und Samstag, ab und zu auch Donnerstags und Sonntags wenns klappt. Und das mache ich jedes Wochenende seit Anfang 2006. Ich toure nonstop jedes Wochenende!

 
Oha, das ist wirklich hart!

 
Million Stylez:

 
Hehe, ja aber das ist die Art zu touren wie ich es mag! So mache ich es in Europa. Wenn ich außerhalb von Europa bin, versuche ich natürlich mehr Zeit in den Ländern zu verbringen. Dort bin ich dann mindestens 3 aber meistens 5 oder 6 Wochen. Ich habe zum Beispiel eine Tour in Costa Rica gespielt, die ging über 10 Wochen! Weißt du was ich meine?

 
Ja logisch, du kannst ja gar nicht jedes Wochenende nach Costa Rica fliegen,..

 
Million Stylez:
ja genau. Wobei manche Künstler machen das! Die fliegen dann an einem Freitag nach Australien um dort einen Tag zu bleiben. 40 Stunden Flug für einen Tag und eine Show! Das ist definitiv nichts für mich. Ich möchte dort hin fliegen und dann auch ein bisschen Zeit in dem Land verbringen weil ich reisen einfach liebe!

 
Du hast schon sehr viele große Hits veröffentlicht, aber einer war ein ganz besonderer. Mit „Miss Fatty“ hast du nicht nur im Dancehall sondern auch im Hip Hop und im Black Music Bereich viele Erfolge gesammelt. Hat sich deine Karriere durch diesen Tune verändert?

 
Million Stylez:
Ja der Tune vermischt einfach viele Elemente. Ich habe diesen Song schon in House Clubs oder Rock Festivals performt. Ich war mit diesem Song schon Headliner auf einem Rockfestival! Das ist wirklich ein Crossover Ding. Mainstream, ein Misch aus allen Musikgenres!Zur Zeit habe ich 15 Millionen Klicks auf Youtube.

 
Dann hat sich damit ja sicher etwas verändert, du spielst auf Veranstaltungen auf denen du vorher nicht gebucht wurdest?

 
Million Stylez:
Verändert? Nein, meine Karriere wurde dadurch erst gestartet! Alles hat damit erst richtig begonnen. Ab dem Punkt wurde es professionell! Seit dem 10.05.2006 toure ich nonstop auf der ganzen Welt, international! Und das independent! Andere Artists performen niemals in Amerika, ich habe schon 3 US Tourneen gespielt!Aber die meisten meiner Shows spiele ich hier in Deutschland.

 
Respekt! Letztes Jahr hast du ja beim Summerjam Festival in Köln eine Show zusammen mit Jboog gespielt. Steht ihr noch in Kontakt?

 
Million Stylez:
Ja wir reden regelmäßig miteinander und ab und zu spielen wir zusammen Shows. Letztens haben wir in Sydney zusammen performt. Aber wir reden miteinander als wären wir Freunde und nicht nur rein geschäftlich. Immer wenn er zum Beispiel in Stockholm eine Show hat passe ich auf ihn auf und anders rum genauso!

 
Okay, sind denn im Moment gemeinsame Projekte geplant?

 
Million Stylez:
Nicht wirklich, nein.

 
Und hast du im Moment andere Projekte über die du sprechen kannst?

 
Million Stylez:
Ja, zur Zeit arbeite ich an meinem ersten Album welches weltweit erscheinen soll. Bislang habe ich nur 2 Alben veröffentlicht welche man nur in den Skandinavischen Ländern bekommen kann. Und das soll tricktes Rootz Album werden. Und dann kommt noch eine Ep raus welche von Special Delivery produziert wird. Die wird „Songs about you“ heißen und und 6 Songs beinhalten. Ein purer Dancehallsong und dann noch ein paar Crossover Geschichten. Dann möchte ich gerne noch eine Dancehall Ep für alle Dancehalllovers machen. Die Leute kennen mich als ein Dancehallartist. Und das nur wegen Miss Fatty. Aber die meisten Songs die ich draußen habe sind Rootz!

 
Okay das sind viele Projekte! Ist es nicht unheimlich hart jedes Wochenende zu touren und unter der Woche diese ganzen Produktionen zu stemmen? Ich meine du bist 5 Tage die Woche im Studio und 2 Tage auf der Bühne, oder wie können wir uns das vorstellen?

 
Million Stylez:
Ja so in etwa!

 
Das ist doch unheimlich anstrengend oder nicht?

 
Million Stylez:
Nein ist es nicht, weil ich liebe was ich tue!Wenn dein Job etwas ist was du wirklich liebst, dann siehst du es nicht als ein hartes Ding. Wenn du es liebst, dann machst du es einfach. Es ist einfach Spaß!

 
Kommen wir mal auf deine Heimat, Stockholm zu sprechen. Siehst du einen Unterschied zwischen der Schwedischen und der Deutschen Reggaeszene?

 
Ja auf jeden Fall! Es ist viel größer hier! Ihr habt viel mehr Einwohner und dadurch ist das hier alles auf einem ganz anderen Level! Die Leute in Deutschland steigern sich tierisch in etwas rein wenn sie es mögen. Hier hat man die Möglichkeit viel Geld zu verdienen und vor einer großen Crowd zu spielen! Hier gibt es auch alles in der Landessprache. Es gibt deutschen Rock, es gibt deutschen Rap. Weißt du was ich meine? Ich habe jetzt schon 300 Shows in Deutschland gespielt. Ich bin so gut wie jedes Wochenende hier, ich liebe es!

 
Aber du willst nicht hier leben?

 
Million Stylez:
Nein!

 
Ist es denn eine Option in einem anderen Land zu leben?

 
Million Stylez:
Eigentlich möchte ich nicht woanders Leben. Ich lebe gerne in Schweden. Aber ich baue gerad ein Haus in Costa Rica. Aber das wird nur meine Base außerhalb meiner Tour in Europa und den Rest der Zeit lebe ich in Schweden.

 

Ok vielen Dank für das Interview! 

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr