Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Raggabund und Babacools-Interview

12.11.2007

Am 2.11. trafen wir die Jungs von Raggabund & Babacools im Berliner RAW Tempel. Zum Tourauftakt schauten wir uns erst das grandiose Konzert (2 ½ h) an und danach gaben sie für ReggaeInBerlin ein kleines Interview. Da man sich schon lange kennt, plauderten wir in gemütlicher Atmosphäre.

Nils (Criminal) fackelte nicht lange.



Tach Berlin.
Wir sind die Babacools und die Raggabunds, Paco Mendoza, MC Lobstarr, Tobi Wankinobi

und noch?

Caramelo & Criminal, TraxxxoLexxxx and the Movement

Warum splittet Ihr soviele Projekte ?

Lobstarr: Das war nicht so beabsichtigt. Caramelo ist der Leadsänger von Babacools seit über 10 Jahren, bevor es Caramelo und Criminal (spanische Texte) und Raggabund in der jeweiligen Formation gab. Etwa 2002 kam die Gelegenheit, eine Platte für Silly Walks zu machen. Daher wurde der Name Caramelo und Criminal gewählt. Vorher gab es schon ein deutschsprachiges Projekt zwischen den beiden Brüdern Andreas (Caramelo) und Nils (Criminal) ,unabhängig von den Babacools, nämlich Raggabund. Um das nicht zu vermischen, gibt es Caramelo & Criminal, Raggabund und die Babacools.

Und jetzt kommt noch ein Projekt dazu?

Nils: Ja, Paco Mendozo – mein Soloalbum. Nächstes Jahr am Start.

Wie ist die Idee entstanden „Raggabund meets Babacools“?

Nils: Letztes Jahr haben wir schon eine Tour gemacht durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es gab soviele neue Anfragen, dass wir uns entschlossen haben noch eine fettere Tour von 2 Monaten zu machen.

Tourauftakt ist in Berlin?

Nils : (lacht) Wo denn sonst ? Wie sollte es anders sein als in Berlin City.

Was verbindet Ihr mit Berlin?

Nils: Berlin ist quasi meine nächste Heimatstadt. (grinsend) Somit auch die nächste Heimatstadt der Babacools. Berlin ist die Mutterstadt. Lobstarr: Meine Frau ist Berlinerin und meine Tochter ist Halbberlinerin.. (wir plauderten erstmal über die Vor – und Nachteile Berlins)

Nils, warum zieht es dich nach Berlin?

Nils: Nach meiner Diplomarbeit im Februar stellte sich die Frage und was kommt jetzt ? Ich kenn hier viele Musiker, möchte viele Projekte realisieren ... man wird sehen, was so läuft.

Welche Projekte habt Ihr noch vor?

Lobstarr: Jeder von uns hat seine musikalischen Projekte. Der Schlagzeuger hat ein Projekt mit einer sehr talentierten Künstlerin Sarah Lugo.. Ich mache Münchener Bayrische Volksmusik. Wir haben gemeinsam eine Band, die heißt Redowax. Wir spielen original bayrische, alpenländische Musik auf 3 Gitarren und Kontrabass. Wunderschön. Nebenbei mach ich noch Beats und was sich sonst so ergibt,...

Wir hören, dass ihr mit eurer ganzen Leidenschaft dabei seid.

Nils: Nicht nur die Leidenschaft, jegliche Facetten des Gefühlslebens ist an die Musik gebunden. (alle nicken)

Jede freie Minute widmet Ihr Euch der Musik. Was ist mit dem Privatleben?

Nils: Es schläft nicht. (grinst)
Lobstarr: Ich glaub Leuts, die ernsthaft dem nach gehen, auf das sie Bock haben, ohne irgenwie Streber zu sein, ob es ein Schreiner oder Architekten , Grafiker usw. ist, wenn er ernsthaft selbstständig beschäftigt ist, dann arbeitet er viel. Und so ist es auch bei uns auch. Nicht anders als bei vielen anderen Leuten, die ihrem Beruf nachgehen. Wir sind Vollberufsmusiker.
Nils: Es ist ja auch kein Streßjob, man macht das ja auch gerne. Wir haben den Luxus unser Hobby zum Beruf zu machen.


Den Satz lassen wir so stehen und auf uns wirken. Es war sehr super mit den Jungs. Wir können ein Konzert von Ihnen nur empfehlen! Unbedingt hingehen!



Hier noch die Fotos vom Konzert...

 


Im Internet:

www.myspace.com/raggabund
www.myspace.com/caramelocriminal
www.myspace.com/babacools
www.myspace.com/pacomendoza1


Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr