Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Daddy Freddy - Interview

09.09.2009

 

Am 10. Juni war die Maria Schauplatz eines besonderen Spektakels. Das vom Yardstore präsentierte Konzert von Busy Signal und Daddy Freddy. Bevor Busy Signal seine neuen Tunez performte, heizte der vierfach im Guinness Buch der Rekorde als schnellste Rapper stehende Daddy Freddy der Maria gut ein. Mit Raggamuffin a la carte und Energie wie ein Ochse zeigte er dem Publikum was bei ihm noch geht.
Anschließend konnten wir Daddy Freddy in lockerer Atmosphäre interviewen, Boom!!!

 

Wie gehts dir Freddy?

DF: Mir geht's gut, alles ist ausgezeichnet. Jah is being good, u know.

Wie war es für dich heute Abend in Berlin zu performen?

DF: Was ich dazu sagen kann...Die wollten mich nicht mehr gehen lassen. One more, one more...Deutschland und die Berlin Massive lieben Daddy Freddy.

 


Du hast gesagt, dass du schon einmal in Berlin warst, zu Zeiten als Fernsehen noch schwarz/weiß war. Hast du eine besondere Beziehung zu Berlin?

DF: Ja Man... Weißt du, die deutsche, die Berliner, die Europäische Jugend, weltweit also, deren Eltern sind mit Ragga Muffin Hip Hop, Champion Style und dem frühen Daddy Freddy aufgewachsen. Heute waren also die neuen Fans hier, die neue Generation und ich bin immer noch hier.

Das erste Mal als du nach Berlin kamst, wann war das?

DF: Das war 1988.

Man, da war ich 8 Jahr alt.

DF: Siehst du, du bist die neue Generation. Ich bin für die Zukunft, und ich liebe es, die Jugend aufwachsen zu sehen. Und zur selben Zeit sagt ihr den Leuten, dass Daddy Freddy hier ist. Wenn ihr es mögt, alles ist blessed.
 


Daddy Freddy, wie siehst du die Zukunft des Ragga Muffin?

DF: Ich sehe, dass die musikalische Jugend das Ding voran treibt. Es bewegt sich und ich bin froh, dass ich ein Teil dessen bin. Die Leute zeigen mir Liebe und Respekt. And the music is moving alright....

Du stehst zum vierten Mal in Guiness Buch der Rekorde, stimmts? Ich habe mich gefragt, ist es für Daddy Freddy so was wie ein eigener Wettkampf immer sich immer wieder zu toppen. Oder ist einfach nur dazugekommen?

DF: Zu ner Competition oder so bin ich nicht gegangen. Es kam einfach so. Die Leute sahen mich nicht nur als der schnellste Rapper, sie sehen mich auch als den, der auf alles rappen kann. Drum n' Bass, Reggae. Heut Abend hab ich straighten Rap-Dancehall gebracht. Vor langer Zeit hab ich auch auf Jungle gerappt.
 


Dieses Jahr kommt ein neues Album raus. Mit dabei Michael Rose...

DF: Ja, Michael Rose ist mit dabei, Sly & Robbie haben ein paar Dinge gemacht. YT, Michael Prophet, Justin Brown. Auf dem Album ist ne Menge Bashie Roots...

Und auch deine Tochter ist auf der Scheibe zu hören...

DF: Ja, meine kleine Tochter ist auch drauf und macht sich sehr gut. Ich hetze mich nicht mit dem Album, Tag für Tag. So sehe ich was noch fehlt und was die Leute hören wollen.

Und die Leute wollen noch mehr Daddy Freddy hören?

DF: Ja Man...

Besten Dank für das Intaview!!!

 

Daddy Freddy@MySpace

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr