Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Black Dillinger - Interview

13.08.2009

 

Am 3. Juli 2009 gab es mal wieder ein kleines Highlight im YAAM. Im Rahmen der African Dancehall Night stand Black Dilllinger aus Südafrika auf der Bühne und rockte die Massive. Während seiner Performance promotete er sein neus Album „Love Life“, auf das ich im anschließendem Interview noch einmal genauer eingegangen bin.

 

Hi Black Dillinger, wie geht’s dir?

BD: Ya Man, mir geht’s gut.

Wie empfandest du den heutigen Abend, was ist dein Eindruck ?

BD: Mein Eindruck...Wenn es um Berlin geht, dann geht es immer um neue Eindrücke. Berlin ist meine Heimat Stadt, meine Heimat weit weg von zu Hause. Die Leute schätzen meine Musik Wert, lieben sie und unterstützen mich in meiner Musik.

Du lebst ja halb in Berlin, halb in Kapstadt. Berlin im Vergleich zu Südafrika, wo gibt es Unterschiede in puncto Leben?

BD: Deutschland ist ein “Erste Welt Land”, d.h. es ist ein Land mit Privilegien und viel Fortschritt. Alles ist erhältlich und möglich. Seitdem ich hier in Deutschland bin, kann ich es an mir selbst sehen. Alles ist gut, hervorragend vorbereitet und bestens ausgestattet. Südafrika hingegen ist ein “Dritt Welt Staat”. Ich komme von dort, wo sich die Ghetto Jugend so durchschlägt. Leiden gehört dort zum Alltag, manifestiert in den grundlegensten Dingen.Wenn es also um die Unterschiede geht, zeigt es sich ganz klar.Ich meine die ganze Welt ist ein Ghetto, mit Ausnahme der sogenannten Weltmächte, in denen die Ökonomie funktioniert.


Du redest viel über das Leben. Dein nächstes Album heißt passend dazu “Love Life”.Um was geht es in deinem nächsten Album, ist es ein reines Roots Reggae Album?

BD: Bei Black Dillinger geht es um Ghetto Yout. Ich probiere die Conscious Side vom Leben zu repräsentieren. Was die Leute also von meinem Album bekommen, ist Life. Genauer gesagt geht es um Respect Life. Musikalisch hab ich auch ein paar Dancehall Tunes dabei. Ein Song ist den Ladies gewidmet, denen man mit Distanz und Respekt begegnen muss. Daneben gibt es auch Jazzy Moods und Afro-Soul. Love Life ist ein experimentelles facettenreiches Album.

Kommt deine Inspiration für Love Life aus den Erfahrungen aus Südafrika oder aus Deutschland?

BD: Natürlich kommt die meiste Inspiration aus meiner Heimat Südafrika. Manifestiert wird meine Musik durch mein Leben hier in Europa. Ein Leben mit verschiedenen Menschen und unterschiedlichen Gemeinschaften. Hier habe ich diverse Perspektiven der Liebe kennen gelernt und realisiert, dass Liebe mächtig ist.

Vor kurzer Zeit ist ein einzigartigen Musiker gestorben. War Michael Jackson eine Inspiration für deine Musik?

BD: Ja, Michael Jackson war der Beste, der King des Pop. Und bei Pop geht es um die Schwarze Gemeinschaft. Ich bin in der Michael Jackson Ära geboren und aufgewachsen. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich damals Michael Jackson Songs gesungen habe, mich wie er bewegt habe. Was ich damit zum Ausdruck bringen will, ist, dass Michael Jackson für immer Inspiration für die Ghetto Artist war. Er ist eine supernaturale Persönlichkeit, was niemand verneinen kann. ...Rest in Peace MJ...

Kommen wir zur letzten Frage. Deine beiden Alben haben das Wort Life als Bestandteil. Was ist für dich der Sinn bzw. die Philosophie des Lebens?

BD: Leben für mich... Ich sehe das Leben als einen Kreislauf. Es ist ein Ding ohne Anfang und ohne Ende, was ständig rotiert. Leben ist wie eine Spirale. Einfach gesagt, jedes kleine Ding ist Bestandteil des Kreislaufs. Was war wird sein. Heutzutage ist es an der Zeit zu vergeben, Leben zu akzeptieren so wie es kommt. Denn das Leben ist eine schöne Sache mit wunderschönen Farben. Gott kreierte diese schönen Farben, die im Garten blühen und die Schönheit von Mother Nature repräsentieren. Wenn ich mir vorstelle, dass der Lebenskreislauf nur einer Farbe, sei es weiß, schwarz oder pink hätte, Leben wäre langweilig. Liebe das Leben, denn was du tust im Leben, kommt immer wieder auf dich zurück. Sei es Rightousness oder auch, wenn du etwas Schlechtes tust, denn das Leben ist ein Kreislauf.

Vielen Dank Black Dillinger für das Interview!!!

Black Dillinger @ MySpace

 

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr