Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Berlin Boom Orchestra „Originaler Stil“ Tour (30.04.2019)

Innenteil_BBO.jpg

Release Termin an Walpurgisnacht! Originell und passend zu Berlin Boom Orchestra, die politisch eher links driften und Reggae im Blut haben.


Die neunköpfige Band rund um Sänger & Rub-A-Dub MC Filou pflegt seit zehn Jahren einen rotzigen Ton, setzt Mittelfinger-Attitüde auf Lovers Rock, Pro-Homo auf knallharten Dancehall, beißende Kritik auf verkifften Dub und karibische Vibes auf Berliner Schnauze. Reggae Punks halt!

 
So lautet auch das neueste Album von BBO. Der neue Longplayer entstand über einen langen Zeitraum in den Planet Earth Studios in Berlin, aufgenommen von Aldubb und Mathieu Pé, gemixt von Aldubb und gemastert von Ganjaman. Da war also schon alleine hinter den Reglern mächtig viel Kompetenz am Start. Inhaltlich mal wieder hoch philosophisch und politisch, ist man berlinerisch direkt. Man könnte auch sagen „rotzig – frech“.
 
Die neunköpfige Band rund um Sänger & Rub-A-Dub MC Filou Rouge hängt das Fähnchen ganz und gar nicht in den Wind, lädt das Publikum aber trotzdem sowohl live als auch auf der neuen Scheibe zum Einsteigen ein. Die Liebe für das jamaikanische Original mit dabei. Doch Filous Lyrics über die leichte Unerträglichkeit des Seins, die Hässlichkeiten vergangener und gegenwärtiger Gesellschaftsformen sowie die Schönheit des Moments unterstreichen die Authentizität von Berlin Boom Orchestra. Live eh ein Knaller, ist das 4. Album der Beginn einer eng verbundenen Hingabe zu bombastischer Offbeatmusik.
Soulig-rockigen Reggae fährt dann auch der Support Act Woodman Jam auf. Da wird die Nacht zum Mai eine einzige Feierei! (jk)
 
Di, 30.04.19 / 19 h
Lido
 
 

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr