Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Badda Gyalore Interview

20.05.2009

 

 

Am 9. Mai fand man sich im Calabash ein. Der Grund diesmal: Deutschlands Numba 1 Dancehall
Queens Gruppe „Badda Gyalore“. Die Show begann gegen 1:45 und bestand aus 10
minütigen Dances. Das Publikum war begeistert und ließ sich nach und nach von den Ladies
anstecken. Nach ihrem Auftritt gegen kurz vor 5 standen uns die sechs Dancehall Queens Rede und
Antwort.

 

Hey Ladies, wie fandet ihr die heutige Show und das Feedback des Publikums?
BG: Wir haben ein positives Feedback bekommen, wir hatten Spaß und die Leute hatten ebenfalls
Spaß. Der Abend hat unsere Erwartungen übertroffen, auf jeden Fall.

 



Würdet ihr eure Performance und das drumherum also mit einer 1 plus mit Sternchen bewerten?
BG: Ohne plus aber "ne 1 auf jeden Fall.


Das war ja heute euer erster Auftritt in Berlin. Was habt ihr für einen Eindruck vom Berliner
Publikum?

BG: Wir haben es uns schwerer vorgestellt. Und sind auf jeden Fall positiv überrascht.


Eine von euch kommt doch aus Berlin, nicht wahr?
BG: Ja genau, deshalb war ich auch sehr skeptisch, weil Berlin eigentlich was Dancing angeht,
nicht so etabliert ist. Aber sie haben sich anstecken lassen. Wir hoffen allerdings noch, dass die
Leute „tek weh yuhself“ oder „nuh linga“ anfangen zu tanzen. Und das machen sie bisher noch
nicht. Wir hoffen halt, dass wir heute die Inspiration für die Leute waren.



Wie kamt ihr überhaupt zum Dance?
BG: Wir sind 2000 alle einzeln auf einem Dance gewesen. Habe geschaut was die anderen so
machen, und haben es einfach nachgetanzt.


Habt ihr davor schon getanzt?
BG: Jeder von uns war in einem anderen Tanzbereich unterwegs. Von Hip Hop, über Salsa,
Standard. Und während des Dancehall Queen Contest 2006 in Nürnberg kamen wir dann
zusammen.


Ihr habt ja für Million Stylez und T.O.K Background getanzt. Wie ist es dazu gekommen und wie war das?
BG: Bei T.O.K lief es über Vitamin B, das war krass. Ganz am Anfang unserer Karriere. Wir sind
damals privat auf den Summer Jam gefahren, und haben am nächsten Tag erfahren, dass wir für
T.O.K tanzen können. Auf dem Zeltplatz haben wir noch unsere Choreographie geübt und standen
dann schon auf der Bühne. Das mit Million Stylez war dagegen schon länger geplant und besser
vorbereitet. Wir waren da auf einem Festival und haben zu einer Soundsystem Show und später zu
einen Tune für Million Stylez getanzt.



Habt ihr für die Zukunft ähnliche Pläne für internationale Acts zu tanzen?
BG: Ja klar, das steht immer auf unserer Topliste.


Habt ihr ein eigenes Management, das für euch Gigs organisiert oder wie läuft das bei euch?
BG: Wir machen eigentlich alles selber. Von den Mixes, zu denen wir tanzen, Choreographie und
Management ist alles in unserer Hand. Am einfachsten ist es uns über unsere Myspace Seite zu
kontaktieren.


Meine abschließende Frage: Habt ihr eine Message an die ReggaeInBerlin Leser?
BG: ...It"s a Dancehall ting...Es geht ums Tanzen, wir wollen die Leute dazu inspirieren anfangen zu
tanzen. Und es schaut auch keiner Scheiße, wenn man das nicht perfekt macht. Einfach probieren
und sich trauen.


Alles klar und vielen Dank fürs Interview.


 

Badda Gyalore @ MySpace

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr