Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Jah Mason

06.09.2006

Für alle die Andrae Corey Johnson aka Jah Mason (34) noch nicht kennen, hier ein Artikel um das Versäumte nachzuholen. Wer Jah Mason kennt, kann sein Wissen über ihn in den nächsten Zeilen ausbauen. Wir hatten die Gelegenheit Jah Mason zu einigen Punkten zu fragen, um uns ein genaueres Bild von ihm zu machen.


Zu allererst interessiert es uns, wo Mason in Jamaika aufwuchs und wie und wo er jetzt lebt.
Jah Mason: "Ich wuchs in Prospect-Manchester auf. Das ist auch da, wo ich jetzt noch lebe und wo ich mein Haus gebaut habe. Ich besuchte Kingston seit dem ich ein Jugendlicher war, ich habe da aber nur für 8 harte Jahre gewohnt als ich meine Karriere startete..."

Schon als Kind nannte man ihn Prerry Mason, bis er und sein Freund (Jah Cure) sich mit Capleton und dem David House verbunden haben. Den Kontakt zu Capleton hört man auch deutlich in seiner Stimme und seinem Style wieder.

Wir wollten wissen, wie dieses Treffen mit Jah Cure und Capleton zustande kam?
Jah Mason: "Ich traff Jah Cure bei David House... Keine Ahnung warum er da war... Ich habe Familie in diesem Yard, so war es ganz normal das ich da auch rumhing"


Dieser Einfluss brachte ihn schliesslich auch auf die Idee seinen Namen in Jah Mason umzunennen. Er sah sich von da an als „Builder for Righteousness" und war von Juni bis August in Deutschland zu Gast um Recht zu Schaffen. Er hat sich selbst an einigen Abenden (z.B. in Berlin oder auf der Reggae Jam in Bersenbrück) das Recht ersungen, sich einen Top Artist nennen zu dürfen. Manchmal geht es nicht in meinen Kopf, warum Artists auf längerer Sicht immer wieder mal grosse Hits landen, dann aber trotzdem nicht den verdienten Erfolg mit Ihren Alben haben. Ich meine unterbewertete Artists wie Turbulence, General Degree, Cobra, Natural Black oder sogar auch Junior Kelly. (Um nur einige zu nennen). Soeiner ist eben auch Jah Mason. Vor kurzem ist sein neues Album "Princess Gone" erschienen und direkt als Top Seller bei VP gelandet. Zwar ist der Titel Tune schon vor Jahren als 7" auf dem „Adrenalin Rush" Riddim erschienen, doch auf Grund der wachsenden Beliebtheit dieses Songs hat sich die Kraft wie ein guter Wein entwickelt.

Auf die Frage, warum der Tune "Princess Gone" jetzt erst auf seiner LP erscheint sagt Jah Mason: "Als der Tune aufgenommen wurde, hatte ich das nicht für ein Album gemacht... Der Tune ist über die Jahre immer grösser und grösser geworden. Nachdem der Tune in Jamaika und überall auf der Welt ein Nummer 1 Tune wurde, fragte VP für ein Album an, also benutzten wir den Titeltrack für das Album. Manchmal brauchen Tunes ihre Zeit, bis sie Hits werden. So war es auch mit Princess Gone."

Jetzt ist die Zeit für "Princess Gone", also Reif, auf dem achten Album von Jah Mason, erneut zu erscheinen. Hoffentlich festigt das Album seinen Platz als Star am Dancehall / Concious Himmel. Zu gönnen wäre es ihm ja.

Uns interessiert, ob er die Lyrics zu dem Song selber geschrieben hat. Jah Mason: "Es war eine Geschichte aus meinem Leben, was mich dazu insperriert hat den Text zu schreiben, also ja... ich schrieb den Song."

Eine weitere Frage die uns auf den Nägeln brannte war, an welche wichtigen Bekanntschaften er sich erinnert.
Jah Mason: "Ich traff in meiner Karriere jede Menge grosse Artists und auch Filmstars in Californien... Vielleicht war es ein wichtiges Treffen mit Jr. Reid, der meinen ersten Song produzierte."

Manchmal dauert es Monate, bis neue Trends aus Jamaika zu uns nach Europa rüberschwappen. Hat Jah Mason Lieblingsnewcommer?
Jah Mason: "Ich mag wirklich viele Youths, Gyptian, I Wayne, Natty King, Turbulance, Lutan... die meisten von ihnen sind sowieso meine Kumpels... ich kämpfe nicht gegen Artists, sind die Texte clean -me love dem..."

Hörst Du eigentlich auch andere Genres als Reggae?
Jah Mason: "Ja, Hip-Hop, Pop, Indian Music... Ich mag es wirklich neue Musik zu hören, besonders wenn ich mich im Ausland aufhalte, bin ich sehr aufgeschlossen wenn es um Musik geht... Ich bin nicht mit jeder Musik kompatibel aber ich liebe es jede Art von Musik zu hören, neue Einflüsse sind immer gern gesehen!"

Mit 34 Jahren ist Jah Mason kein Neuling mehr. So haben manche Artists auch ihr eigenes Label. Ist sowas bei Dir auch in Planung? Jah Mason: Jetzt noch nicht... Aber wir bauen ein Studio und bald möchten wir eine Firma für ein Label gründen, richtig offiziell."

Was denkst Du über die momentane Soundsystemkultur?
Jah Mason: "Jeder Sound hat seine eigene Kultur... Sounds spielen weltweit verschiedene Styles und haben unterschiedliche Einflüsse... Es freut mich viele junge Sounds Weltweit zu sehen, die diese Musik unterstützen, ich kämpfe also nicht gegen sie an..."

Noch ein paar Worte an unsere Leser?
Jah Mason: "Danke für das Interview und die unterstützung die Ihr mir gebt. Bless and Love, Jah Rastafari Selassie I & Marcus & Emanuell. May the World come together as One!"

Auch wir bedanken uns für das Interview! Besonderen Dank auch an Lennart, der das ganze möglich gemacht hat - Large Up!

Danke an Banjamin vom pullupmp3.de

pullupmp3

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr