Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Tarrus Riley - Love Situation

27.03.2014

Es gibt Artists, bei denen man schon beim Zeitpunkt der Bekanntgabe des Relasetermins für ihr neues Album weiß, dass dieses Album sehr erfolgreich sein wird.

Dann gibt es noch Artists, bei denen man sich sicher sein kann, dass dieses Album auch noch den höchsten qualitativen Ansprüchen genügt. Und schließlich gibt es noch Solche, die beide Kriterien erfüllen und einen dennoch vollkommen überrumpeln.

In die letzte Kategorie fällt definitiv das neueste Werk von Tarrus Riley, "Love Situation", das auf Jukeboxx Productions erscheint. Nachdem er bereits mit seinem letzten Album "Mecoustic" neue musikalische Wege beschritt, bekommen wir auch hier ein Konzeptalbum mit seinem ganz eigenen Sound. Herr Riley verlegt sich weder auf seinen typischen Modern Roots noch springt er auf den rollenden Roots-Revival-Zug auf - nein! Auf "Love Situation" geht er noch einen Schritt weiter und nimmt uns mit in die Zeit des Rocksteady, zurück in die 50er und 60er Jahre. Unterstützung erhält er dabei insbesondere von seinem Produzenten Shane Brown, der einige Vintage-Perlen aus den Archiven seines Onkels, des legendären Rocksteady-Produzenten Duke Reid ausgegraben hat, auf denen Tarrus Riley brillieren kann.

Nach dem jazzigen "Love Situation - Intro" legt er gleich mit dem ersten Hit los. "1 2 3 I Love You" ist ein wunderbares Liebeslied, das auf einer etwas aufgepeppten Version von den Gaylads - "ABC" basiert. "Speechless (Lost for Words)" liegt über der Version von Alton Ellis' "Big Bad Boy" und auch bei vielen weiteren Tracks kann man ein über sechzig Jahre altes Instrumental heraushören. Nach dem meiner Meinung nach überflüssigen "Welding Skit" kommt mit "Burning Desire" ein weiterer Knaller. Auch der Sinn von dem "A Lifetime Skit" erschließt sich mir nicht ganz, umso mehr das folgende "Five Days" auf dem die beiden Featuregäste Big Youth und Mr Cheeks einen angenehmen 90er-Jahre Hiphop-Vibe beisteuern. Auch sehr stark ist "Cry No More" das auf dem Riddim von "I Will Get Along Without You" von den Melodians daherkommt und den Ausnahme-Saxophonisten Dean Fraser, der auch auf anderen Tracks zu hören ist, als Featuregast präsentieren kann.

 

 

Das anschließende "Dem A Watch (Wanna See Us Break Up)" wurde bereits einige Wochen vor dem Album-Release als Appetizer veröffentlicht. Auch "Cum Get Your Ish" liegt über dem Riddim eines Rocksteady-Klassikers, nämlich dem von John Holts "Strange Things". Eines der Highlights auf diesem überragenden Album ist der Remix eines des vielleicht größten Reggae-Hits des letzten Jahres, "One Drop" Dem originaltune "Gimme Likkle One Drop", der ursprünglich auf dem "Tropical Escape Riddim" von Chimney Records gevoiced wurde, wurde ein neues kreatives Rocksteady-Gewand verpasst, das sich nicht hinter dem Original verstecken muss. "Special Occasion" wird durch das Deejaying von Whippa Demus aufgelockert und hat den vielleicht schönsten Refrain des Albums. Auch der zweite Remix des Albums, die Vintage-Variante der elektroiden R'n'B-Schnulze "To The Limit" gefällt mir sogar besser, als das Original. Diese Version mit Remix-Partner Konshens überzeugt durch ihr höheres Tempo, verspieltes Backing und ausgefeiltere Harmonien. Nach dem zurückgelehnten "Thank You" folgt mit dem Cover "Version Of Love (My Story)" ein weiteres Highlight. Probleme mit dem Copyright gab es keine, da der Originalsong "Lessons Of Love" von den Uniques von Tarrus' Vater Jimmy Riley geschrieben wurde und so alles in der Familie bleibt. Bevor dieses Meisterwerk von dem (wieder etwas überflüssigen) "Food For Thought" abgeschlossen wird, sorgt das flotte "Sail Away (Stepping Out)" gemeinsam mit dem Deejay-Veteranen U-Roy dafür, dass man sich "Love Situation" sofort noch einmal anhören möchte.

Die für mich besten Drei Songs des Albums sind nach schwerer Entscheidung: 1 2 3 I Love You, One Drop Remix und Version of Love (My Story).

Tracklist:
1. Intro - Love Situation
2. 1 2 3 I Love You
3. Lost For Words (Speechless)
4. Welding Skit
5. Burning Desire
6. A Lifetime Skit
7. Five Days (ft. Big Youth & Mr Cheeks)
8. Cry No More (ft. Dean Fraser)
9. Dem A Watch (Wanna See Us Break Up)
10. Cum Get Your Ish
11. One Drop RMX
12. Special Occasion (ft. Whippa Demus)
13. To The Limit RMX (ft. Konshens)
14. Thank You
15. Version Of Love (My Story)
16. Sail Away - Stepping Out (ft. U-Roy)
17. Food For Thought
 

VÖ:04.02.2014 CD / DIGITAL RELEASE [Zojak, Cannon / Jukeboxx / BSMG Productions]

Review: B-Vibe - reggaeriddimreleases.blogspot.de 

 
 

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr