Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Album Reviews

Bantaba - „From The Ground Up“
Bantaba - „From The Ground Up“

 Vier Jahre nach der Veröffentlichung ihrer ersten EP bringen Bantaba ihr erstes Album heraus. „From The Ground Up“ erschien am 13.8.2010 auf dem Label „Rubin Rockers“.


mehr
DUB INC – HORS CONTRÔLE
DUB INC – HORS CONTRÔLE

2 turbulente Jahre nach „Afrikya“ melden sich Dub Inc. mit ihrem neuen Album „Hors Contrôle“ (Ausser Kontrolle) zurück!


mehr
Jahcoustix - „Crossroads“
Jahcoustix - „Crossroads“

 

Nach dem 2008 veröffentlichen Album „Jahcoustix and the Outsideplayers“, meldet sich der Münchner Musiker nun mit seiner neuen Scheibe „Crossroads“ zurück


mehr
Busy Signal D.O.B.
Busy Signal D.O.B.

Busy Signal kommt 2010 mit seinem 3. Studioalbum "D.O.B." an den Start. Veröffentlicht auf VP Records knüpft Busy Signal dort an, wo er 2008 mit "Loaded" aufgehört hat

 


mehr
Rootdown Allstars Sampler Vol. 2
Rootdown Allstars Sampler Vol. 2

 

Im Jahr 2000, vor nun schon zehn Jahren, hat sich das Label Rootdown Records gegründet und versorgt seitdem die deutsche Reggae-Szene stetig mit neuer positiver Musik. Neben deutschsprachigen Künstlern, u.a. Nattyflo, Nosliw oder Mono & Nikitaman, die seit der Anfangszeit bei Rootdown unter Vertrag sind, kamen in den letzten Jahren auch internationale Künstler, wie Jaqee, Lee Everton oder die Koalas Desperados dazu.


mehr
Cornadoor – Without Restriction
Cornadoor – Without Restriction

Nachdem Cornadoor schon im vergangenen Jahr mit „Long Road“ gezeigt hat, was in ihm steckt, hat Soundquake nun seit Debutalbum mit dem Titel „Without Restriction“ veröffentlicht. Mit 16 Tracks im feinen und gut produzierten Reggae beweist Cornadoor, dass er kein One Hit Wonder ist. Zusammengefasst heißt das folgendes:

 


mehr
Horace Andy - „Serious Times“
Horace Andy - „Serious Times“

Horace Andy, mit bürgerlichem Namen Horace Hinds, wurde am 9. Februar 1951 in Allman Town, nähe Kingston, in Jamaika geboren. Bereits Ende der 1960er Jahre begann er erste Tunes aufzunehmen und auf Grund seines unverwechselbaren Stils ließ der Erfolg auch nicht lange auf sich warten.


mehr
Rojah & Slonesta - „Wer zum?“
Rojah & Slonesta - „Wer zum?“

In letzter Zeit hört man immer wieder, dass die deutsche Reggaeszene Nachwuchsprobleme habe und kaum noch junge Künstler zu finden seien, die sich für die karibische Musik begeistern. Dem stellen Rootdown Records eine ihrer neusten Veröffentlichungen entgegen.


mehr
Serengeti – Standing Steady (2010) Illegal Records
Serengeti – Standing Steady (2010) Illegal Records

Schweden und Reggae? Ach ja, Million Stylez und Roots Underground...
Super fresh kommen da Serengeti an den Start.


mehr
Gentleman - "Diversity"
Gentleman - "Diversity"

Gentleman's fünftes Studio Album mit dem Titel "Diversity" ist seit dem 9.April 2010 in den Plattenläden erhältlich. Als Standard Version kommt Diversity mit 20 Tracks an den Start.


mehr
Nattyflo – Soulmusik (2009)
Nattyflo – Soulmusik (2009)

Zwar ist Nattyflos neustes Album „Soulgefühl“ schon im Juni letzten Jahres bei Rootdown Records erschienen, doch da das Album bisher nicht auf unserer Seite angekündigt wurde, möchten wir das noch nachholen.

 


mehr
UWE KAA - Endlich Single
UWE KAA - Endlich Single

Uwe Kaa's Solodebut: "Endlich Single"
(Irievibrations Records / Groove Attack)


mehr
NOSLIW - Heiß & Laut
NOSLIW - Heiß & Laut

 

Knapp zwei Jahre nach der Veröffentlichung von „Mehr davon“ erscheint am 13.01.09 Nosliw"s drittes Album „Heiß & Laut“, welches das komplette Gegenteil seines von Modern Roots dominierten Vorgängers ist.


mehr
ZIGGI - In Transit
ZIGGI - In Transit

 

Mit „In Transit“ meldet sich der derzeit beliebteste Reggae-Artist der Niederlande zurück.

Ziggis zweites Album erschien Anfang November bei Greensleeves Records, zwei Jahre nach der Veröffentlichung seines Debutalbums „So Much Reasons“.


mehr
Busy Signal - "Loaded"
Busy Signal -
Wie viele Dancehall-Artist fing Busy Signal bereits in der Schule mit dem Djing an und erhielt seine ersten Forwards von seinen Klassenkameraden. Professionell begann Busy seine Karriere als ihn Renaissance Records 2004 unter Vertrag nahm. Im Sommer 2006 kam nach zahlreichen Show und Touren sein erstes Album „Step Out“ in die Läden. In der relativ kurzen Zeit seiner Karriere feierte Busy Signal große Erfolge und ist längst weit über die Grenzen Jamaikas bekannt.
mehr
mehr Album Reviews: [1] [2] [3] [] [5] [] [7]

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr