Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Phenomden- Eiland

11.04.2012

Es ist soweit, der Züricher Künstler Phenomden steht mit seiner nunmehr 4. Veröffentlichung in 6 Jahren in den Regalen der Musikhändler. Mit seinem Album „Eiland“ legt er einen soliden und durch die Bank weg guten Auftritt an den Tag.

 

Besonders überzeugen die Instrumentale, welche einen unheimlich fröhlichen und sonnentauglichen Vibe mit sich bringen. Allein die Instrumentale sollten schon ein Grund für den Kauf der Platte sein, wenn man dann aber noch hört wie stilsicher der Schweizer über eben diese sauber ausproduzierten Riddims flowt weiß man endgültig das diese Produktion ein „must have“ in jedem gut sortierten Cd Regal sein sollte. Die Songs sind durch die Bank weg schön anzuhören und bevor man sich versieht ist die Cd auch schon am Ende. Nicht etwa weil sie so kurz, denn der Longplayer fährt mit 13 Songs auf und ist somit Spieldauertechnisch im absoluten Mittelfeld. Nein, der Grund für das schnelle vorbei sein ist einfach die Zeit die bei diesen sonnigen Vibes wie im Fluge verzieht. Es macht Spaß die Scheibe zu hören und in der Sonne zu brutzeln. Besonders angetan haben es mir die Songs „Eiland“, „Danke“ und „Fearless“. Wovon sie schlussendlich handeln kann ich euch leider gar nicht genau sagen, da ich-trotz Österreicher Abstammung im Schweizer Grenzgebiet- nicht allzu viel verstehe. Phenomden singt halt Schweizerdeutsch, welches für uns relativ schwer bis gar nicht verständlich ist. Dessen muss man sich natürlich bewusst sein und jeder der sich darunter nichts vorstellen kann sollte sich vor dem Kauf der Platte einmal durchs world wide web klicken und die Musik auf Seiten wie Amazon oder ähnlichem anhören. Die Sprache ist mit Sicherheit nicht für jeden etwas, und es mag Leute geben die sich „Eiland“ aufgrund dessen auch nicht zu lange am Stück anhören können. Ich gehöre allerdings nicht dazu und höre den Züricher auch jetzt noch sehr gerne….
 
 

 
 
Phenomden- Eiland
  1. Eiland
  2. Gib danke
  3. Meh Liebi
  4. Sänger
  5. Zögere nöd
  6. Oh was für en Tag
  7. Mystisch das gseh
  8. Fearless
  9. Stadt (feat. Stereo Luchs)
  10. Frei sii
  11. Bandite und Gängschter
  12. Reis
  13. Nur Muet
VÖ 02.12.2011 – Rootdown – Review Marcus 03/2012

 

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr