Reggae in Berlin
Name

Passwort
Registrieren
Passwort vergessen

Suchen

Partner


Smoking
Grooving Smokers
Help Jamaica
Yaam
Deine Stadt Klebt
Fresh Guide Berlin

Horace Andy - „Serious Times“

11.08.2010

Horace Andy, mit bürgerlichem Namen Horace Hinds, wurde am 9. Februar 1951 in Allman Town, nähe Kingston, in Jamaika geboren. Bereits Ende der 1960er Jahre begann er erste Tunes aufzunehmen und auf Grund seines unverwechselbaren Stils ließ der Erfolg auch nicht lange auf sich warten.

Andy nahm mehrere Songs in Coxsone Doddy legendärem Studio One auf und arbeitete in den 70er Jahren mit Größen des Musikgeschäfts wie King Dubby oder Bunny Lee. In den 1980ern ging Horace Andy nach London und tat sich dort mit Künstlern wie Mad Professor zusammen. Später in den 90ern wurde er dann durch die Aufnahmen mit Massive Attack weltweit bekannt. Andy war auf mehreren Alben der Trip-Hop-Band vertreten, verfolgte aber weiterhin nebenbei sein Soloprojekt und veröffentlichte unzählige Alben.

Dieses Jahr meldet sich der Künstler nun mit seinem neuen Album „Serious Times“ zurück, welches am 25. Juni 2010 bei dem Lable Minor7Flat5 erschienen ist. Sämtliche Riddims des Albums wurden von dem Produzenten Adreas „Brotherman“ Christophersen komponiert, der auch mit namenhaften Künstlern wie Sizzla, Capleton, Luciano oder Beenie Man zusammenarbeitet. Musikalisch begibt sich Andy mit „Serious Times“ wieder an seine musikalischen Wurzeln des Roots-Reggae zurück und lässt mit neu Lyrics den Vibes der 70ies wieder aufleben. Mit seiner warmen unverwechselbaren Stimme verleiht er jedem Song einen wunderbaren Klang und die Kritiker sind sich einig, dass „Serious Times“ wohl das beste Album ist, dass Horace Andy seit langem aufgenommen hat..

 

Reinhören lohnt sich!

 

 

Trackliste:

 

1. Serious times

2. Crazy

3. So real

4. False witness

5. Cool it down

6. Your friend

7. Rastafari

8. Trodding

9. Rumors of war

10. Life

11.Give it up

12. Rasta words

13. That light

14. Love

15. Cool it (Dub)


 

  CD Bestellen      MP3 Download

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben


Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben

Jingles (Archiv)

In Newsletter eintragen

Name:

eMail-Adresse:

Extra: Feld bitte leer lassen, dient lediglich der Spam-Abwehr